Home » Gen: Onkogen, Microphthalmie-Assoziierter Transkriptionsfaktor, Hox-Gen, Forkhead-Box-Protein P2, Brca1, Genregulation, Dil by Source Wikipedia
Gen: Onkogen, Microphthalmie-Assoziierter Transkriptionsfaktor, Hox-Gen, Forkhead-Box-Protein P2, Brca1, Genregulation, Dil Source Wikipedia

Gen: Onkogen, Microphthalmie-Assoziierter Transkriptionsfaktor, Hox-Gen, Forkhead-Box-Protein P2, Brca1, Genregulation, Dil

Source Wikipedia

Published August 29th 2011
ISBN : 9781159008079
Paperback
38 pages
Enter the sum

 About the Book 

Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 37. Nicht dargestellt. Kapitel: Onkogen, Microphthalmie-assoziierter Transkriptionsfaktor, Hox-Gen, Forkhead-Box-Protein P2, BRCA1,MoreDieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 37. Nicht dargestellt. Kapitel: Onkogen, Microphthalmie-assoziierter Transkriptionsfaktor, Hox-Gen, Forkhead-Box-Protein P2, BRCA1, Genregulation, Dilute-Gen, Prolylendopeptidase, KLK-4, Fibroblast-Growth-Factor-18, MYH9, Oct-4, Extension-Locus, Overo-Lethal-White-Gen, PKD1, SHOX, Myc, PKD2, Sox-2, Lin-28, Akrosin, PKHD1, FADS2, Breakpoint Cluster Region, Haushaltsgen, Paarregelgen, Sex determining region of Y, Resistenzgen, Immediate early gene, Reportergen, Pax-Gen, Lin-12, Segmentpolarisierungsgen, RNA-Gen, Suszeptibilit tsgen, Single-copy-Gen, Genprodukt. Auszug: Das Forkhead-Box-Protein P2 (FOXP2) ist ein Transkriptionsfaktor und z hlt zur Gruppe der Forkhead-Box-Proteine. Entdeckt wurde FOXP2 erstmals 1998 bei Untersuchungen einer Londoner Familie, bei der zahlreiche Angeh rige unter schweren Sprachst rungen litten. Inzwischen ist bekannt, dass FOXP2 beim Spracherwerb, einschlie lich grammatikalischer F higkeiten, eine gro e Rolle spielt. F r das FOXP2-Gen ist in den Massenmedien die Bezeichnung Sprachgen popularisiert worden. Viele andere Wirbeltiere besitzen dieses Gen ebenfalls, und auch in diesen scheint FOXP2 bei der verbalen Kommunikation eine Rolle zu spielen. Nach Ausschaltung des Gens, beispielsweise bei M usen (Knockout-Maus) oder durch Mutation beim Menschen, entfaltet es eine pleiotrope Wirkung. Das hei t, dass sich mehrere ph notypische Merkmale ndern. Das FOXP2-Gen kodiert das FOXP2-Protein (siehe: Genetischer Code). Es wird derzeit gesch tzt, dass das FOXP2-Gen mindestens 280 kb (=280.000 Basenpaare) auf Chromosom 7 belegt. Andere Ver ffentlichungen von 2007 geben die Zahl der Basenpaare mit 603 kb an. Unabh ngig davon bildet eine hohe Anzahl der Basenpaare Introns, das hei t f r die Proteinsynthese funktionslose Genbestandteile. 17 Exons, das hei t f r das Protein kodierende Bereiche, wurden lokalisiert. Der Anteil der 2145 (= 715...